EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten

Bau und Streckeneröffnung

Die der Cöln-Mindener Eisenbahn- Gesellschaft (CME) eröffnete den Streckenabschnitt von Oberhausen über Sterkrade nach Dinslaken am 1. Juli 1856. Der Bahnhof lag an der Strecke von Oberhausen nach Emmerich Grenze und wurde mit der Streckeneröffnung in Betrieb genommen.

Das Empfangsgebäude Oberhausen-Sterkrade

Das erste Empfangsgebäude war ein Provisorium, das später durch das alte Stationsgebäude von (Köln) Kalk-Nord ersetzt wurde. Das war bei der Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft häufig der Fall, um die Kosten zu senken. Es wurde 1888 abgerissen und durch ein Neues ersetzt (Bild oben rechts). Im Zweiten Weltkrieg wurde das Empfangsgebäude schwer zerstört.

Weitere Streckeneröffnungen

Am 15. November 1873 eröffnete die CME die 15,95 km lange Bahnstrecke von Gelsenkirchen-Schalke über Osterfeld Süd nach Sterkrade. Sie wurde bis zum 1. Juli 1874 nur von Güterzügen befahren und war ein Teil der späteren Emschertalbahn. Danach wurde auch der Personenverkehr aufgenommen. Am 1. Juli 1875 eröffnete die CME ihre 10,35 km lange Teilstrecke bis Duisburg-Ruhrort.

Das zweite Empfangsgebäude

1952 eröffnete das neue Stationsgebäude in typischer 1950er Bauweise. Die vorgezogene Schalterhalle über zwei Stockwerke wird von einer Gaststätte und einer Güterabfertigung flankiert. Im Empfangsgebäude gab es auch einen Stellwerksraum. Der Bahnhof verfügt über einen überdachten Mittelbahnsteig, zu dem ein Personentunnel führt sowie einen kürzeren Hausbahnsteig.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das Empfangsgebäude von 1952 ist im Wesentlichen erhalten geblieben. Es wurde 2001 an einen Investor verkauft. Im Gebäude befinden sich heute diverse Gewerbebetriebe.
PANORAMA ahnbauten mehr zum Thema hier  B Bahnstation Oberhausen-Sterkrade Bahnstation Oberhausen-Sterkrade
Bilder Sterkrade
neuer und alter Bahnhof 1952
Luftaufnahme
Bahnhof 1952
neuer und alter Bahnhof 1952 Bahnhof 1952 Planung und Konzession
nach oben  > nach oben  >