Sondern
Sondern bekam seinen ersten Bahnhof am 1. November 1875, als die Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft den Abschnitt von Attendorn nach Olpe eröffnete. Die Gesamtstrecke von Finnentrop nach Freudenberg wurde erst am 1. November 1907 fertig gestellt. Durch das Staudammprojekt Bigge war eine Neutrassierung der Bahnstrecke notwendig. Der alte Bahnhof Sondern musste deshalb auf eine höheres Niveau verlegt werden.  Rechtzeitig zum Staubeginn wurde die Bahnstrecke in Betrieb genommen. Der Bahnhof eröffnete am 25. Mai 1965. Den Güterverkehr stellte man 1995 ein. Im Jahr 2000 wurde der Bahnhof durch Rückbau der Weichen zum Haltepunkt.     
Bilder Sondern
Luftaufnahme
Architektur der 1950er und 1960er Jahre
Am 25. Mai 1965 eröffnete das neue Empfangsgebäude Sondern. Die verglaste Schalterhalle und ein Gaststätte mit Ausischtsterasse auf den Biggesee beanspruchten den größten Teil des Gebäudes.  Ende der 1990er Jahr wurde die Schalterhalle der Gaststätte einverleibt.
Sondern
© Copyright 2000 - 2016 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Finnentrop - Olpe
nach oben  > nach oben  >