Pulheim
Die eingleisige Nebenbahn von Köln-Ehrenfeld nach Rheydt wurde in mehreren Etappen fertiggestellt. Am 1. Oktober 1898 wurde der 19,75 km lange Teilabschnitt von Poulheim nach Grevenbroich von der Preußischen Staatsbahn in Betrieb genommen. Die Gesamtstrecke wurde dann am 1. April 1899 eröffnet. 1905 baute man die Strecke zur Hauptbahn aus. Später wurde sie zweigleisig ausgebaut. 1920 erfolgte die Umbenennung des Bahnhofs von Poulheim in Pulheim. Vom 20. Mai 1951 bis 1962 verkehrte der "Rheingold" über diese Strecke. 1968 erfolgte die Elektrifizierung. 1992 wurde das Stationsgebäude unter Denkmalschutz gestellt.
Bilder Pulheim
Bahnhof 1898
Luftaufnahme
Bahnhof ca. 1930
Bahnhof 1898 Bahnhof ca. 1930
© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Rheydt - Köln-Ehrenfeld
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >