© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die Kleinbahn „Bremervörde- Osterholz“ (KBO) baute die 47,8 km lange Bahnstrecke von Bremervörde nach Osterholz-Scharmbeck Ost in zwei Abschnitten. Am 23. Juni 1909 wurde der Abschnitt nach Gnarrenburg und am 9. Februar 1911 die Gesamtstrecke bis Osterholz eröffnet. Das Empfangsgebäude ähnelt im Baustil stark an das von Vogler entworfene Stationsgebäude in Worpswede. Ahrensfelde wurde 1927 zusammen mit Osterholz und Scharmbeck zur Stadt Osterholz-Scharmbeck eingemeindet. Der Bahnverkehr auf der Strecke wurde 1973 eingestellt. Der Bahnhof verfügt über ein Umfahrgleis und zwei Industrieanschlüsse, die ins benachbarte Industriegebiet führen. Der Bahnhof ist heute eine Bedarfshaltestelle für die Museumsbahn „Moorexpress“.
Ahrensfelde (Bz. Bremen)
Bilder Ahrensfelde
Luftaufnahme
Moorexpress
Z Bahnhof iel
nach oben  > nach oben  >